top of page
  • AutorenbildBiO ReporterIn

BIOFACH und VIVANESS 2023: Auf dem Weg zu einer ökologischen Transformation

Viele drängende Fragen begleiten die Bio-Branche aktuell: Welchen Beitrag leistet Bio für die Ernährungssicherheit und –souveränität? Wie können „wahre Preise“, also solche bei denen die ökologischen Folgekosten einbezogen sind, den Weg ebnen, um die notwendige Transformation der Ernährungs- und Lebensmittelwirtschaft umzusetzen? Der BIOFACH, Kongress wird unter dem Schwerpunktthema „Bio. Ernährungssouveränität. Wahre Preise.“ eine globale Wissensplattform für Transformation anbieten, wenn vom 14. bis 17. Februar 2023 die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel ihre Tore in Nürnberg öffnet.

Wie das letzte Mal 2020 wird sich die internationale Bio-Branche wieder im Februar auf dem Nürnberger Messegelände treffen.

„Wir freuen uns schon darauf, die Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik-Community wieder vor Ort in Nürnberg zu versammeln und einen Rahmen zu bieten für Innovation und Transformation, Impulse und Netzwerken", sagt Danila Brunner, Leiterin BIOFACH und VIVANESS. „Vor allem in der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je sich persönlich auszutauschen und zusammenzusetzen, gemeinsam zu diskutieren und nach vorne zu schauen um Zukunftsthemen den Weg zu ebnen. Paving the Path together!“

Die Zahl der Aussteller wird mit 2.500 auf der Biofach und ca. 200 auf der VIVANESS wieder größer sein als auf der einmaligen Summer Edition im Juli 2022.


Messen vor Ort mit digitalem Plus

Wie bereits zur einmaligen Summer Edition 2022, gibt es für alle Teilnehmer die Möglichkeit, Teile des BIOFACH sowie des VIVANESS Kongresses über die digitale Plattform im Live Stream anzusehen. Im Anschluss stehen diese als Video On-Demand zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.biofach.de/kongress und www.vivaness.de/kongress.

Auch der VIVANESS Kongress mit seinem umfassenden Programm und den vielfältigen Sessions bietet ebenfalls wieder die Möglichkeit für Diskussion, Austausch und Wissenstransfer. In den unterschiedlichen Kongressforen werden die Augen auf Zukunftsthemen gerichtet.



Zukunfts- und Trendthemen spiegeln sich auch in den Messehallen auf vielfältige Weise – ob über den lebendigen Austausch der Community oder auf Produktebene.

Das Forum Fachhandel in der Halle 9 beispielsweise nimmt sich gezielt den Fragestellungen an, die den Fachhandel aktuell bewegen. Wie kann er sich im Spannungsfeld zwischen LEH und Discounter behaupten? Was sind die Antworten der Branche bezüglich den immer wichtiger werdenden Faktoren Regionalität und Lieferketten? Welches die zukunftsweisenden Alleinstellungsmerkmale? Mit diesen und weiteren Fragen setzen sich Impulsgeber auseinander. Bei der Transformation zu mehr Bio im Supermarkt finden selbstständige Kaufleute erstmals auf der BIOFACH 2023 den Meeting Point BIO im SEH vom bioPress Verlag und treffen dort auf Experten für die Beschaffung von Bio-Vollsortimenten.

Die Zukunft der Ernährung wird auch am Treffpunkt Initiativen & NGOs diskutiert. Hier treffen sich Branchenteilnehmer, junge genauso wie etablierte Bio-Unternehmen um den Blick nach vorne zu richten, zu Netzwerken, sich zu politischen Themen auszutauschen, Ideen zu teilen und Forschungen zu diskutieren.

Wer in der Bio-Branche Fuß fassen, sich Aus- oder Weiterbilden möchte, findet Antworten am gemeinsam mit Kugler & Rosenberger gestalteten Treffpunkt Generation Zukunft. Außerdem wird auch wieder der Forschungspreis BioThesis verliehen, der es sich zum Ziel gemacht hat, junge Menschen für die Bio-Branche zu begeistern und sie zu unterstützen.

Wird Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir die BIOFACH 2023 wieder eröffnen?


Immer bedeutender wird die biologische, pflanzenbasierte Ernährung. Teilnehmer können auf der Erlebniswelt VEGAN die Produktvielfalt der Aussteller sehen, riechen und schmecken, Impulsvorträgen zuhören und Showköche beobachten. Nach langjähriger, guter Zusammenarbeit mit ProVeg, geht die Erlebniswelt VEGAN 2023 erstmals mit zwei neuen Partnern an den Start. Gemeinsam mit AöL und VegOrganic wird sie mit Leben und Programm gefüllt.

Trend-Themen wie Zero-Waste oder nachhaltige Verpackung werden im Angebotsbereich Unverpackt aufgegriffen, welcher gemeinsam mit dem Partner Unverpackt e.V. gestaltet wird.

Trends und Innovationen finden sich auch auf den jeweiligen Neuheitenständen der BIOFACH und VIVANESS. Während der Messelaufzeit haben Teilnehmer zudem wieder die Möglichkeit ihr Lieblingsprodukt für den Best New Product Award in sieben Kategorien zu wählen.


Immer mit großer Spannung erwartet werden auch die aktuellen Marktdaten.


Neuheiten, Ideen und kreative Köpfe sind außerdem auf den beiden geförderten Gemeinschaftsständen für junge Innovative Unternehmen zu finden. Hier gibt es Produktinnovationen der Bio- und Naturkosmetik-Start-Ups zu entdecken und genießen. Internationale Start-Ups sind auf der VIVANESS Sonderfläche Breeze anzutreffen.


Autorin: Karin Heinze, BiO Reporter International



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page